Brotbackautomat Test (01/2017)

Die 6 beliebtesten Brotbackautomaten im Vergleich

ProduktPanasonic SD-ZB2502BXE
Panasonic SD-ZB2502BXE
Moulinex OW3101
Moulinex OW3101
Morphy Richards 48319
Morphy Richards 48319
Unold 68415
Unold 68415
Unold 8695
Unold 8695
Gastroback 42820
Gastroback 42820
Preis
EUR 94,68
EUR 144,99
EUR 129,99
EUR 129,99
EUR 104,84
EUR 149,99
EUR 77,19
EUR 114,99
EUR 95,89
EUR 95,89
Testergebnis1,3sehr gut1,7gut2,0gut2,0gut2,3gut2,3gut
Kundenbewertung
225 Bewertungen
46 Bewertungen
119 Bewertungen
572 Bewertungen
797 Bewertungen
53 Bewertungen
Leistung550 Watt700 Watt600 Watt615 Watt600 Watt580 Watt
Max. Brotgewicht600 g1.000 g900 g1.200 g750 g750 g
Backprogramme101519111213
Bräunungsgrade335333
Für glutenfreies Brot
Für Marmelade
Zeitvorwahl
Zutatenverteiler
Innenraumbeleuchtung
Vorteile
  • Ausgezeichnete Backergebnisse
  • Zutatenverteiler für Spezialbrote
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Einfache Bedienung und Reinigung
  • Große Backform
  • Rezeptheft beiliegend
  • Umklappbare Knethaken (keine Löcher im Brot)
  • Zutatenverteiler für Spezialbrote
  • Wertige Verarbeitung
  • Sehr große Backform
  • Edles Design
  • Beleuchtetes Display
  • Günstiger Preis
  • Solide Verarbeitung
  • Einfache Bedienung
  • Besonders leise
  • Solide Verarbeitung
KaufenZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu Amazon
1,3sehr gut
  • Ausgezeichnete Backergebnisse
  • Zutatenverteiler für Spezialbrote
  • Hochwertige Verarbeitung
EUR 94,68
EUR 144,99
1,7gut
  • Einfache Bedienung und Reinigung
  • Große Backform
  • Rezeptheft beiliegend
EUR 129,99
EUR 129,99
2,0gut
  • Umklappbare Knethaken (keine Löcher im Brot)
  • Zutatenverteiler für Spezialbrote
  • Wertige Verarbeitung
EUR 104,84
EUR 149,99
2,0gut
  • Sehr große Backform
  • Edles Design
  • Beleuchtetes Display
EUR 77,19
EUR 114,99
2,3gut
  • Günstiger Preis
  • Solide Verarbeitung
  • Einfache Bedienung
EUR 95,89
EUR 95,89
2,3gut
  • Besonders leise
  • Solide Verarbeitung

Das eigene Brot backen – Brotbackautomaten im Test

Brot ist für die meisten Menschen in Europa wie Luft und Tageslicht. Es war einfach schon immer vorhanden, man muss nicht großartige darüber nachdenken. Eine Welt ohne Brot ist einfach nicht vorstellbar. Wie lange das Brot schon zu den Grundnahrungsmitteln in Europa zählt, zeigt nicht zuletzt die Herkunft des Wortes, die auf das urgermanische Wort „brauda“ zurückgeht. Zahlreiche Menschen wollen die Kunst des Brotbackens heutzutage nicht mehr nur dem Bäcker überlassen, sondern auch wieder ihr eigenes Brot herstellen. Die Gründe dafür sind ebenso vielfältig wie die Vorteile.

So bietet die Kunst des Brotbackens beispielsweise Allergikern die Möglichkeit, ihr Spektrum an Grundnahrungsmitteln zu erweitern. Gourmets und Liebhaber spezieller Gerichte können experimentieren oder Brote backen, die sie sonst nur in spezialisierten Geschäften zu hohen Preisen erhalten. Nicht zuletzt wollen sich Menschen, die sich für Geschichte interessieren, mit der alten Kulturtechnik des Brotbackens vertraut machen. Dies können sie, allerdings auch auf eine moderne Weise und ohne ein Chaos in der Küche anzurichten. Ganz gleich, aus welchem Grund man sich entschließt, sein Brot selbst zu backen, mit einem Brotbackautomaten eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten, die auch über das Backen eines Brotes hinausgehen.

Die wichtigsten Punkte im Überblick

  • Mit den Brotbackautomaten ist ein effizientes und energiesparendes Backen von Brot möglich, wobei die Küche sauberer bleibt als beim Backen des Brotes im Backofen
  • Ideal geeignet für Allergiker und Liebhaber spezieller Brote
  • Punktgenaues Backen durch Programmierung der Backzeit
  • Die Kruste wird teilweise nicht fest, da den meisten Automaten zum Brotbacken eine Heizspirale im Deckel fehlt und daher weniger Oberhitze entwickelt wird

Was sind Brotbackautomaten und wie funktionieren sie?

Seit tausenden von Jahren wird bereits die Kunst des Brotbackens – und Brotessens – praktiziert. Das Grundnahrungsmittel ist tief im kulturellen Bewusstsein verankert. Belege dafür gibt es unzählige. Den alten Begriff „Brot und Spiele“ etwa dürften wohl alle kennen. Brot und Salz sind drüber hinaus die traditionellen Geschenke zum Einzug in eine neue Wohnung, zur Hochzeit oder zu anderen Festlichkeiten, darunter auch religiösen Feiern. Die Gaben sollten den Familien Wohlstand sichern. Warum die Beschenkten nicht mit selbst gebackenem Brot überraschen? Selbst gebackene Brote zu verschenken ist nicht nur persönlicher, es sind auch ganz besondere Gaben. Dabei ist die Kunst des Brotbackens so einfach wie nie.

Vorteile von Brotbackautomaten Nachteile von Brotbackautomaten
  • Einfache und unkomplizierte Handhabung
  • Mit Brotbackautomaten kann das Brot schneller hergestellt werden als im Backofen
  • Effizient, sauber und energiesparend
  • Backzeit kann programmiert werden, der Brotteig muss im Brotbackautomat nicht überwacht werden
  • Bei hochwertigen Automaten kann die Backzeit eingestellt werden
  • Verwendung eigener Zutaten, daher auch für Allergiker und Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit geeignet
  • Geringe Oberhitze verhindert optimale Härte der Brotkruste
  • Nicht alle Arten von Brot gelingen aufgrund des teilweise hohen Anteils der Feuchtigkeit im Automaten
  • Der Knethaken lässt sich oftmals nur umständlich nach dem Backen entfernen
  • Es erfordert einige Übung, um den Teig optimal zuzubereiten

Die Kunst des Brotbackens begann mit heißen Steinen, auf den ein Brei aus Getreide und Wasser gestrichen wurde. Damit konnten allerdings nur flache Fladenbrote gebacken werden. Ein großer Entwicklungssprung in der Kunst des Brotbackens wurde mit der Entwicklung des Backofens erreicht, da in diesen Öfen das Brot vollständig von einer gleichmäßigen Hitze umschlossen wurde. Damit konnte der Laib wirklich vollständig durchgebacken werden. Der zweite Entwicklungssprung war die Erfindung der Hefe, mit der ein dickerer Teig hergestellt werden konnte, durch den das Brot schmackhafter wurde.

Diese Prinzipien sind auch noch in Gebrauch. Zunächst wurden in verschiedenen Gemeinden große Gemeinschaftsöfen zum Backen des Brotes genutzt, heute kann jeder in seiner eigenen Küche mit einem herkömmlichen Backofen Brot backen. Auch in diesem Fall ist das Backen des Brotes eine Kunst und für viele Menschen eine Herausforderung. Daher scheuen viele Menschen davor zurück, da sie entweder zu wenig Zeit haben, ein Brot zu backen, und den Aufwand vermeiden wollen, den diese Kunst mit sich bringt.

Wer gern sein eigenes Brot backen möchte, doch den Aufwand nicht auf sich nehmen will, findet in Brotbackautomaten die ideale Lösung. Mit diesen Automaten lässt sich Brotteig schnell und effektiv backen, ohne dass der Teig überwacht werden muss. Der Automat zum Brotbacken übernimmt sämtliche Schritte bis zum fertigen Brot fast von allein. Im Handel werden zudem fertige Mischungen zum Backen von Brot angeboten, so dass das Anfertigen des Teiges zu einem Kinderspiel wird.

Brotbackautomaten im Vergleich
Mit einem Brotbackautomaten lässt sich Brotteig schnell und effektiv backen

Die Zutaten für den Teig werden je nach Rezept einfach in den im Inneren der Automaten befindlichen Behälter gefüllt. Eines oder mehrere Elemente zum Rühren des Teiges übernehmen nach dem Anschalten des Gerätes die effektive Mischung des Teiges. Einstellbare Backprogramme übernehmen im Folgenden das Backen des fertig zubereiteten Teiges zum Brot, so dass für den Menschen kaum Arbeit anfällt. Das Angebot an verschiedenen Teigarten ist dabei vielfältig, für jeden Geschmack ist etwas vorrätig. Automaten zum Brotbacken sind vor allem für Allergiker geeignet und Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit, da sie günstig ihr eigenes Brot backen und dabei auf die Zutaten verzichten können, welche eine allergische Reaktion auslösen.

Ein praktisches Rezept zur einfachen Zubereitung eines gesunden Vollkornbrots liefert die folgende Video-Anleitung.

Welche Arten von Brotbackautomaten gibt es?

Bei den Broten kann grob in zwei verschiedene Arten unterschieden werden, in gesäuertes Brot, bei dessen Herstellung Triebmittel wie Hefe verwendet werden, und ungesäuertes Brot, das ohne diese Triebmittel hergestellt wird. Weitere Unterschiede werden je nach den verwendeten Getreidesorten, der Feinheit des verwendeten Mehls und weiteren Zutaten wie Zwiebeln, Kern- oder Nussarten vorgenommen. Bei den Brotbackautomaten können weniger feine Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten vorgenommen werden, außer in den einzelnen Funktionen.

Unterschiede in den Programmarten

Automaten zum Backen von Brot verfügen in der Regel über mehrere Programme, die zum Backen von verschiedenen Brotarten dienen. In der Regel verfügen die Automaten über 10 bis 12 unterschiedliche Programme, in einzelnen Fällen können es allerdings auch weniger oder mehr sein.

Brotbackautomaten Programme
Brotbackautomaten verfügen in der Regel über 10 bis 12 verschiedene Programme.

Unterschiede in der Spannung und den Leistungsstufen

Alle Automaten zum Brotbacken werden elektrisch betrieben, wobei die Netzspannung und die unterschiedlichen Leistungsstufen stark variieren können.

Unterschiede im minimalen und maximalen Gewicht des Brotes

Brotbackautomaten backen keine genormten Größen, die mögliche Größe und das Gewicht der hergestellten Brote ist von Automat zu Automat unterschiedlich. Wie hoch das maximale Gewicht der herzustellenden Brote ist, hängt nicht nur von der Größe der Backform eines Automaten ab, sondern auch von der Leistung und der Größe und Anzahl der Knethaken.

Unterschiede in den verfügbaren Möglichkeiten der Zubereitung der Nahrungsmittel

Wie der Name schon sagt, dienen Brotbackautomaten der Herstellung verschiedener Arten von Brot. Hochwertige Automaten zum Brotbacken bieten allerdings noch weitere Funktionen, wie etwa das Garen von Fleisch und Gemüse. Es können zudem noch weitere Teigarten als nur Teige für Brot hergestellt werden, wie etwa Teig für Kuchen und Gebäck.

Unterschiede beim mitgelieferten Zubehör

Gehäuse, Backform, Kneter, Messbecher, Messlöffel und die Gebrauchsanweisung – das ist die Basis eines Brotbackautomaten. Hochwertige Brotbackautomaten werden mit zusätzlichem Zubehör mitgeliefert, welches die Zubereitung der Brote und der weiteren Nahrungsmittel erleichtert. Diese Zubehörteile weisen zudem qualitative Unterschiede auf, welche deren Reinigung erleichtert oder erschwert.

Die Kaufkriterien für Brotbackautomaten: Darauf sollte geachtet werden

Vor dem Kauf der Automaten zum Brotbacken sollte man sich zunächst an den Küchentisch setzen und genau überlegen, zu welchen Zwecken und wie oft der Automat eingesetzt werden soll. Steht die Liste der Vorhaben und Zwecke, ist natürlich ein Blick auf die Unterschiede der Automaten zum Brotbacken hilfreich. Denn diese Unterschiede geben einen ersten Aufschluss über die verschiedenen Kriterien für den Kauf der Geräte.

Wie viele Programme bietet der Brotbackautomat?

Wie bereits erwähnt, verfügt jeder Backautomat über eine unterschiedliche Anzahl an Programmen, mit denen Brot gebacken werden kann. Wie so oft gilt auch hier: „Mehr ist nicht unbedingt mehr“. Wer nur am Wochenende und nur kleine Brötchen backen möchte, muss nicht in einen Brotbackautomaten mit einem vielfältigen Programmangebot investieren, da wohl nur wenige Programme genutzt werden. Wer sich allerdings in der Küche beim Brotbacken richtig austoben, seine größere Familie täglich mit Brot versorgen und auch andere Nahrungsmittel in dem Brotbackautomaten zubereiten möchte, sollte allerdings auf ein Gerät zugreifen, das eine höhere Auswahl an Programmen bietet und damit das Zubereiten verschiedenster Nahrungsmittel und Brote zulässt.

Welches Brotgewicht kann gewählt werden?

Je nach Größe und Leistung des Brotbackautomaten können Brote mit einer unterschiedlichen Größe und einem unterschiedlichen Gewicht gebacken werden. Bei den gängigsten Brotbackautomaten sind Brotgewichte zwischen 600 und 1.000 g möglich, wobei natürlich beim Backen das Verhältnis von Backmischung, Dichte des Brotes und Leistung des Ofens beachtet werden sollten. Bei der Auswahl des Backautomaten mit dem richtigen Gewicht sollten natürlich die eigenen Lebensumstände beachtet werden.

Für einen Single oder ein Pärchen genügt ein Backautomat mit einem geringeren Brotgewicht, wenn nicht stetig altes Brot gegessen oder weggeworfen werden soll. Für größere Familien sind natürlich Brotbackautomaten geeignet, die ein höheres Brotgewicht ermöglichen, da nicht jeden Tag frisches Brot gebacken werden muss, sondern länger vorhält. Hochwertigere Automaten zum Brotbacken bieten verschiedene Optionen zum Gewicht des zuzubereitenden Brotes, damit es individuell auf jede Lebenslage angepasst werden kann.

Die maximale Leistung des Brotbackautomaten

Mit dem Gewicht des Brotes, das in einem Brotbackautomaten maximal zubereitet werden kann, hängt natürlich die Leistung des Backautomaten ab. In der Regel sind Leistung und Brotmasse aufeinander abgestimmt, doch bei einigen Backautomaten ist die angegebene Leistung für das maximale Gewicht zu gering, so dass die Backzeit stark verlängert werden muss, damit der Teig bis in den Kern gelingt. Bei einer zu starken Leistung kann die Kruste des Brotes bereits fertig sein, wenn der Teig im Kern des Brotes noch zu weich ist.

Das Gewicht des Backautomaten

Auch wenn es ein wenig abwegig klingt, das Gewicht des Brotbackautomaten sollte beim Kauf ebenfalls beachtet werden, vor allem, wenn die Küche klein und nur wenig Stauraum vorhanden ist. Denn wenn die Küche nur wenig Platz bietet, jedoch täglich andere Geräte verwendet werden sollen, um Essen zuzubereiten, muss der Brotbackautomat eben weichen, um Platz auf der Arbeitsplatte zu schaffen. Schließlich wird kaum jeden Tag Brot gebacken. Da ist natürlich ein geringeres Gewicht des Brotbackautomaten von Vorteil, um ihn zu transportieren und zu verstauen.

Das Zubehör und die Reinigungsmöglichkeiten der Komponenten

Wer nicht nur nebenbei Brot backen möchte, sondern regelmäßig und größere Brotlaibe, und auch weitere Funktionen nutzen möchte, sollte darauf achten, dass bei dem Gerät weiteres Zubehör mitgeliefert wird, wie etwa einen weiteren Knethaken oder ein Teigschaberl. Zudem sollte natürlich darauf geachtet werden, dass die einzelnen Komponenten der Brotbackmaschine nach dem Backen mit wenigen Handgriffen entfernt und gereinigt werden können. Dabei stehen die Fragen im Raum, ob und mit welchem Material die einzelnen Komponenten beschichtet wurden und ob sie geeignet sind, um in der Spülmaschine gereinigt zu werden, um eine hygienische Säuberung zu gewährleisten.

Wo ist der Einsatz eines Brotbackautomaten sinnvoll?

Im Grunde ist der Einsatz eines Automaten zum Brotbacken für jeden Haushalt geeignet und sinnvoll. Natürlich sollte genug Platz in der Küche vorhanden sein, da die Automaten ein wenig raumgreifend sind. Zudem sollte das Interesse vorhanden sein, das eigene Brot zu backen. Wer kein Interesse an dieser traditionellen Kulturtechnik hat, wird mit einem Automaten zum Backen von Brot wohl nichts anfangen können. Alle anderen werden nicht nur ihre Freude an den Automaten haben, sondern auch ein besondere kulinarische Erlebnisse genießen, die genau auf ihren individuellen Geschmack abgestimmt sind.

Experimentierfreudige Menschen, die gern neue Geschmacksrichtungen entdecken, werden mit einem Automaten zum Brotbacken zudem ganz neue Erfahrungen machen können. Die Brotbackautomaten sind allerdings vor allem für Allergiker geeignet und für Menschen, die Gluten nicht vertragen und die dennoch auf Brot nicht verzichten wollen. Denn sie können nun endlich Brote genießen, die genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind und die keine Bestandteile beinhalten, welche die Allergien und die Unverträglichkeiten verursachen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um den Brotbackautomaten

Vor dem Kauf eines Brotbackautomaten werden stets die gleichen Fragen gestellt. Wir haben diese Fragen in einer kleinen FAQ zusammengestellt und beantwortet, um den angehenden Käufern eines Backautomaten eine angemessene und passende Beratung bieten zu können.