Elektrische Zahnbürste Test (01/2017)

Die 6 beliebtesten Elektrische Zahnbürsten im Vergleich

ProduktBraun Oral-B PRO 6500
Braun Oral-B PRO 6500
Philips Sonicare HX6972/35
Philips Sonicare HX6972/35
Braun Oral-B PRO 5000
Braun Oral-B PRO 5000
Philips Sonicare HX6730/33
Philips Sonicare HX6730/33
Philips Sonicare HX6510/22
Philips Sonicare HX6510/22
Braun Oral-B Pulsonic Slim
Braun Oral-B Pulsonic Slim
Preis
EUR 119,00
EUR 259,99
EUR 137,99
EUR 199,99
EUR 179,99
EUR 99,89
EUR 119,99
EUR 39,49
EUR 74,99
EUR 38,99
EUR 84,99
Testergebnis1,0sehr gut1,0sehr gut1,3sehr gut1,7gut1,7gut2,0gut
Kundenbewertung
744 Bewertungen
197 Bewertungen
87 Bewertungen
914 Bewertungen
940 Bewertungen
0 Bewertungen
PutzsystemOszill-/pulsierende Zahnbürste
8.800 Umdrehungen und 40.000 Pulsationen pro Minute
Schallzahnbürste
62.000 Schwingungen pro Minute
Oszill-/pulsierende Zahnbürste
8.800 Umdrehungen und 40.000 Pulsationen pro Minute
31.000 Schwingungen pro MinuteSchallzahnbürste
31.000 Schwingungen pro Minute
Schallzahnbürste
27.000 Schwingungen pro Minute
Reinigungsprogramme555312
Putzergebnissehr gutsehr gutsehr gutsehr gutsehr gutgut
Akkulaufzeit10 Tage21 Tage10 Tage14 Tage14 Tage7 Tage
Timer / Uhr / / / / / /
Reise-Etui
Vorteile
  • 2 Handstücke im Lieferumgang
  • Putzauswertung mit dem Smartphone
  • 2 Handstücke im Lieferumgang
  • UV-Reinigungsstation
  • Putzauswertung mit dem Smartphone
  • Verschiedene Bürstenköpfe für individuelle Bedürfnisse
  • 2 Handstücke im Lieferumgang
  • Gute Putzleistung
  • Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • Einfache Handhabung
  • Geringes Gewicht
  • Einfache Handhabung
KaufenZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu Amazon
EUR 119,00
EUR 259,99
1,0sehr gut
  • 2 Handstücke im Lieferumgang
  • Putzauswertung mit dem Smartphone
EUR 137,99
EUR 199,99
1,0sehr gut
  • 2 Handstücke im Lieferumgang
  • UV-Reinigungsstation
EUR 179,99
1,3sehr gut
  • Putzauswertung mit dem Smartphone
  • Verschiedene Bürstenköpfe für individuelle Bedürfnisse
EUR 99,89
EUR 119,99
1,7gut
  • 2 Handstücke im Lieferumgang
  • Gute Putzleistung
EUR 39,49
EUR 74,99
1,7gut
  • Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • Einfache Handhabung
EUR 38,99
EUR 84,99
2,0gut
  • Geringes Gewicht
  • Einfache Handhabung

Elektrische Zahnbürsten im Test

Schöne weiße und gesunde Zähne sind aus zweierlei Gründen wichtig. Einerseits sind sie natürlich wichtig bei der Nahrungsaufnahme, wobei sie Schwerstarbeit leisten. Darüber hinaus erfüllen sie eine wichtige soziale Funktion. Ein strahlendes Lächeln ist eine wichtige Visitenkarte und wirkt sympathisch. Die Zahnhygiene ist daher grundlegend wichtig. Bei der Hygiene der Zähne hat sich im Laufe der Zeit einiges getan. War bei den Naturvölkern noch ein Kaustock in Gebrauch, um die Zähne zu reinigen, verwenden viele Menschen heutzutage High-Tech-Geräte wie elektrische Zahnbürsten. Und diese elektrischen Zahnbürstenleisten hervorragende Arbeit, was die Zahnhygiene betrifft. Doch elektrische Zahnbürste ist nicht gleich elektrische Zahnbürste. Auf dem Markt der elektrischen Zahnbürsten gibt es zahlreiche verschiedene Modelle und Arten, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.

Was sind elektrische Zahnbürsten und wie funktionieren sie?

Die Idee der elektrischen Zahnbürste ist keinesfalls neu. Bereits 1880 wurde ein Patent angemeldet, das als Vorläufer der elektrischen Zahnbürste gilt. Doch erst Mitte des 20. Jahrhunderts wurden die ersten marktfähigen Geräte entwickelt. Die ersten Handzahnbürsten waren noch sehr einfach. Sie ahmten lediglich die Bewegung nach, die beim Zähneputzen mit der Hand vorgenommen wurde. Die Bürstenköpfe der frühen elektrischen Zahnbürsten schwangen daher elliptisch. Diese hatten allerdings noch die Nachteile, dass die mechanischen Bauteile, die beim Bau der Bürste verwendet wurden, sehr anfällig waren. Zudem wurde die elektrische Zahnbürste über ein Kabel betrieben, die Nutzer waren daher von einer Steckdose abhängig. Darüber hinaus waren sie noch schwer zu führen.

Die wichtigsten Punkte im Überblick

  • Elektrische Zahnbürsten reinigen die Zähne besser und nachhaltiger als herkömmliche Zahnbürsten
  • Schallzahnbürsten und vor allem Ultraschallbürsten arbeiten sehr schonend
  • Ultraschallzahnbürsten eignen sich vor allem für Menschen, die motorisch beeinträchtigt sind
  • Bei der Handhabung von elektrischen Zahnbürsten ist etwas Übung und Fingerspitzengefühl notwendig

Diese Nachteile wurden im Laufe der Jahre behoben, zahlreiche von der Industrie unabhängige Studien ergaben, dass elektrische Zahnbürsten die Zähne effektiver reinigen als die Zahnreinigung mit der Hand. Darüber hinaus sind die neuen elektrischen Zahnbürsten viel einfacher zu führen. Die Nutzer moderner elektrischer Zahnbürsten sind zudem unabhängiger von der Steckdose, da die Bürsten über einen Akku verfügen, der mittels Induktion über eine Ladestation aufgeladen wird. Die Aufladung per Kontakt ist in einigen Ländern ebenso verboten wie die Zahnbüsten, die mit Kabeln betrieben werden, da sie im Sanitärbereich mit Wasser in Berührung kommen, wodurch sie ein hohes Gefahrenpotential aufweisen.

Vorteile von elektrischen Zahnbürsten Nachteile von elektrischen Zahnbürsten
  • Elektrische Zahnbürsten reinigen die Zähne sehr effektiv
  • Schall- und Ultraschallbürsten arbeiten sehr schonend
  • Schall- und Ultraschallbürsten sind auch für Personen geeignet, die motorisch beeinträchtigt sind
  • Zahlreiche Modelle bieten verschiedene Putzmodi und zusätzliche Funktionen an
  • Hoher Komfort
  • Kinder werden durch den erhöhten Spaßfaktor zum Putzen der Zähne animiert
  • Die empfohlene Putzzeit und der Druck der Bürste auf die Zähne werden dank Warnsystemen besser kontrolliert
  • Dank der austauschbaren Bürstenköpfe kann die elektrische Zahnbürste an sich theoretisch von der gesamten Familie benutzt werden
  • Für die Handhabung der Rotationsbürsten ist einige Übung notwendig, da sonst Schäden drohen
  • Die meisten elektrischen Zahnbürsten sind nicht für den Einsatz unter der Dusche geeignet
  • Elektrische Zahnbürsten sind sowohl in den Anschaffungs- als auch Folgekosten teurer als herkömmliche Zahnbürsten
  • Elektrische Zahnbürsten haben eine schlechtere Ökobilanz als herkömmliche Zahnbürsten
  • Mit elektrischen Zahnbürsten ist der Nutzer abhängiger vom Stromnetz
  • Die von der elektrischen Zahnbürste hervorgerufene Geräuschkulisse sowie die Vibrationen können als unangenehm empfunden werden

Welche Arten von elektrischen Zahnbürsten gibt es?

Elektrische Zahnbürste ist nicht gleich elektrische Zahnbürste. Im Laufe der Jahre wurden verschiedene Arten der elektrischen Zahnbürsten entwickelt, die nach verschiedenen Techniken arbeiten und die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Im Groben können drei verschiedene Arten von elektrischen Zahnbürsten unterschieden werden, die derzeit im Handel erhältlich sind – die Rotationsbürsten, die Schallbürsten und die Ultraschallbürsten.

Die Rotationszahnbürsten

Die Rotationszahnbürsten sind die elektrischen Zahnbürsten, welche die meisten Menschen kennen, da sie am weitesten verbreitet sind. Diese Art der elektrischen Zahnbürsten zeichnet sich durch einen Bürstenkopf aus, der rotiert beziehungsweise oszilliert. Mit dieser Funktionsweise ähnelt dem Prinzip der Politur. Wie zahlreiche Untersuchungen zeigen, ist die Qualität der Rotationsbürsten beim Zähneputzen geringfügig besser als beim herkömmlichen Zähneputzen mit der Handzahnbürste. Allerdings ist die Studienlage zur Qualität der Rotationsbürsten nicht sehr umfangreich, einige der Studien wurden von der Industrie in Auftrag gegeben, so dass ihnen Abhängigkeit unterstellt werden kann. Ein abschließendes Urteil ist daher derzeit noch nicht möglich.

Rotationszahnbürsten
Rotationszahnbürsten erreichen mehrere tausend Umdrehungen pro Minute

Die Schallzahnbürsten

Die Schallzahnbürste zählt zu den elektrischen Zahnbüsten, gilt allerdings als Weiterentwicklung der Geräte. Aufgrund des Namens gibt es Irrtümer über diese Art der elektrischen Zahnbürsten. Anders als viele meinen, werden bei dieser Zahnbürste die Zähne nicht mit Schallwellen gereinigt. Der Name gibt vielmehr Aufschluss über die Art des Antriebs. Denn in der Schallzahnbürste treibt nicht ein herkömmlicher Elektromotor den Bürstenkopf an, sondern über einen elektrischen Schallwandler. Dank dieser innovativen Antriebsmethode erreicht der Bürstenkopf bei seiner Rotations- beziehungsweise Oszillationsbewegung eine deutlich höhere Frequenz von 250 bis 300 Hz. Die Schallzahnbürste ist an ihrem besonderen Bürstenkopf zu erkennen. Dieser ist nicht rund wie bei der herkömmlichen elektrischen Zahnbürste, sondern oval und erinnert an den Bürstenkopf einer Handzahnbürste.

Schallzahnbürsten
Schallzahnbürsten ermöglichen eine sehr schonende Reinigung

Ultraschallzahnbürsten

Ultraschallzahnbürsten reinigen die Zähne noch effektiver. Dies geschieht aufgrund der höheren Schwingungsfrequenzen. Von Ultraschall spricht man ab Schwingungsfrequenzen von 300 Hz. Ultraschallzahnbürsten erreichen sogar Frequenzen von bis zu 1,8 Millionen Schwingungen pro Sekunde. Ultraschallzahnbürsten weisen zwar einen Bürstenkopf auf, doch dieser ist nicht ursächlich für die Reinigungsleistung notwendig und könnte auch ersetzt werden, etwa durch einen Schwamm. Verantwortlich für die Reinigung der Zähne ist vielmehr ein Tupfer, der die Flüssigkeit im Mund in Schwingungen versetzt. Anders als herkömmliche elektrische Zahnbürsten wird bei den Ultraschallzahnbürsten eine spezielle Zahncreme verwendet. Beim Putzen der Zähne werden im Mund Schaumblasen erzeugt und durch den Ultraschall zum Platzen gebracht. Durch diese Technik wird die höhere Reinigungsleistung beim Putzen der Zähne gewährleistet. Zudem schont diese Technik die Zähne, da diese sowie das Zahnfleisch nicht mehr mechanisch bearbeitet werden.

Die Kaufkriterien für elektrische Zahnbürsten: Darauf sollte geachtet werden

Die Hygiene des Mundraumes und die Reinigung der Zähne sind grundlegend wichtig, da dies die Lebensqualität stark beeinflusst. Daher sollte nicht irgendeine Zahnbürste gekauft werden, sondern nur ein, die genau zu den individuellen Bedürfnissen passt. Daher sollten die Kriterien für den Kauf einer elektrischen Zahnbürste genau überlegt und abgewogen werden, damit auch wirklich die Zahnbürste gefunden wird, die zu einem passt, damit die Reinigung der Zähne und des Zahnfleisches optimal vorgenommen werden kann und es nicht zu Schädigungen kommt. Auch der Preis ist natürlich ausschlaggebend, allerdings sollte er nicht das Hauptkriterium sein, denn auch hier gilt die alte Regel „Wer billig kauft, kauft zwei Mal“. Und eine minderwertige Bürste kann Schäden verursachen. Diese Kriterien sind grundlegend wichtig beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste.

Leistung bei der Reinigung der Zähne

Ausschlaggebend bei der Auswahl der elektrischen Zahnbürsten ist natürlich die Leistung bei der Reinigung der elektrischen Zahnbürsten. Im Allgemeinen gilt, dass die Ultraschallzahnbürsten am besten reinigen und gleichzeitig sehr schonend sind, allerdings sind sie auch die elektrischen Zahnbürsten, die am teuersten sind. Dieser Preis muss nicht immer gezahlt werden. Für die meisten Menschen ist es ausreichend, eine normale elektrische Zahnbürste beziehungsweise eine Rotationszahnbürste zu kaufen.

Schonendes Zähneputzen

Vor allem das Zahnfleisch ist bei vielen Menschen empfindlich, daher sollte darauf geachtet werden, dass das Zähneputzen schonend ist. Die Handhabung der elektrischen Zahnbürsten ist natürlich ein wenig anders als die Handhabung einer herkömmlichen Handzahnbürste, die Verwendung sollte daher geübt werden. Vor allem bei den Rotationszahnbürsten und Schallzahnbürsten ist dies der Fall, da diese mechanisch auf Zähne und Zahnfleisch einwirken und bei falscher Handhabung Schaden verursachen können. Ultraschallzahnbürsten sind am schonendsten, doch auch hier gilt, dass nicht alle Menschen unbedingt die teuren Geräte kaufen müssen. Denn die Handhabung der mechanisch einwirkenden elektrischen Zahnbürsten wird in der Regel schnell erlernt. Die nachfolgende Videoanleitung liefert praktische Tipps für die korrekte Putztechnik mit einer elektrischen Zahnbürste.

Die Einfachheit in der Handhabung

Wie bereits erwähnt, erlernen die meisten Menschen in der Regel den Umgang mit den elektrischen Zahnbürsten recht schnell, so dass sie in der Lage sind, diese zu handhaben, ohne Schäden im Mundraum zu verursachen. Allerdings kann die Einfachheit in der Handhabung ein besonders ausschlaggebendes Kriterium sein, etwa bei Menschen, die motorisch beeinträchtigt sind, wie etwa behinderte Personen, Kinder und ältere Menschen. In diesem Fall ist es ratsam, mindestens zu einer Schallzahnbürste oder gar zu einer Ultraschallzahnbürste zu greifen, da diese Bürsten sehr schonend sind. Doch nicht nur auf die einfache Handhabung beim Putzen sollte geachtet werden, sondern auch auf die einfache Bedienung der Geräte, etwa beim Einschalten der Geräte, sowie bei der hygienischen Behandlung der Büste selbst, wie beim Wechsel der Bürstenköpfe. Dies kann von Hersteller zu Hersteller und Modell zu Modell deutlich unterschiedlich sein.

Welche zusätzlichen Funktionen bietet die elektrische Zahnbürste an?

Die Mundhygiene geht weit über das einfache Putzen der Zähne hinaus, wenn sie effektiv sein soll. Diesem Umstand haben viele Hersteller Rechnung getragen und ihre elektrischen Zahnbürsten mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet, welche die Hygiene des Mundraumes erleichtern. So kann darauf geachtet werden, dass die elektrische Zahnbürste über einen Timer verfügt, mit welchem die von den Zahnärzten empfohlene Zeit zum Putzen der Zähne eingestellt werden kann. Es erleichtert die hygienische Behandlung der Zähne ungemein, wenn die elektrische Zahnbürste die Möglichkeit einer Mundspülung bietet. Menschen, die morgens gern beschwingt in den Tag starten und nicht mit dem schnarrenden Geräusch einer elektrischen Zahnbürste, können zu Geräten greifen, die Musik abspielen können.

Welches zusätzliche Zubehör ist für die elektrische Zahnbürste verfügbar?

Die elektrische Zahnbürste reinigt den Mundraum sehr effektiv, doch auch bei dieser gibt es Stellen, die nur schlecht oder gar nicht erreicht werden können. Ein Beispiel sind die Zahnzwischenräume. In diesem Fall bietet sich die Nutzung einer elektrischen Zahnbürste an, für die es geeignetes Zubehör im Handel gibt, mit welchem sie ergänzt werden kann. In diesem Fall etwa Interdentalaufsätze.

Wo ist der Einsatz einer elektrischen Zahnbürste nicht sinnvoll?

Manchmal kann der Einsatz einer elektrischen Zahnbürste weniger sinnvoll sein und die Nutzung einer herkömmlichen Handzahnbürste angebrachter sein. Diese Fälle halten sich allerdings in Grenzen und sind überschaubar, da die elektrische Zahnbürste im Grunde für nahezu alle Menschen geeignet sind.

Im Urlaub

Im Grunde ist heutzutage an jeder Ecke eine Steckdose zu finden, so dass die elektrischen Zahnbürsten aufgeladen werden können. Wer allerdings oft in der Natur auf Reisen ist, etwa beim Camping, sollte es sich zwei Mal überlegen, ob er eine elektrische Zahnbürste mitnimmt, da der Akku irgendwann zur Neige geht und es auf freier Wildbahn keine Steckdose gibt, an der die Zahnbürste aufgeladen werden kann. Und die elektrische Zahnbürste als Handzahnbürste zu verwenden, ist keine gute Idee, da dies reichlich ineffektiv ist. Daher ist es ratsamer, auf Reisen in der Natur eine herkömmliche Handzahnbürste einzupacken.

Bei Geräusch- und Vibrationsempfindlichkeit

Die elektrischen Zahnbürsten entwickeln bei der Benutzung eine Geräuschkulisse und Vibration. Zwar haben die Hersteller bei der Entwicklung der Geräte erhebliche Fortschritte gemacht und vor allem durch eine gute Isolierung die Geräuschkulisse eingeschränkt. Dennoch gibt es sehr empfindliche Menschen, die bei bestimmten Frequenzen sowie einer Vibration im Mundbereich eine erhebliche Abneigung entwickeln. Menschen, die von dieser übermäßigen Empfindlichkeit hinsichtlich Geräuschen und Vibrationen betroffen sind, sollten besser auf die Nutzung elektrischer Zahnbürsten verzichten und auf herkömmliche Handzahnbürsten zurückgreifen.

Vor allem die Nutzung der Rotationszahnbürste ist in diesem Falle heikel, da besonders diese Art der Zahnbürste aufgrund der starken mechanischen Einwirkung auf Zähne und Zahnfleisch die Vibrationen übertragen. Dies gilt auch für Menschen, die bestimmte Zahnfüllungen haben, da diese sich durch die Vibration lockern können. In diesem Fall ist es angeraten, vor dem Kauf einer elektrischen Zahnbürste Rücksprache mit dem Zahnarzt zu halten und sich zu erkundigen, ob die Nutzung einer solchen Zahnbürste ratsam ist.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die elektrischen Zahnbürsten

Wer auf der Suche nach einer elektrischen Zahnbürste ist, hat in der Regel viele Fragen. Dies ist kein Wunder, es sollte auch so sein, denn wie bereits erwähnt, ist die hygienische Behandlung des Mundraumes sehr wichtig. Daher sollte sie auch nur mit dem geeigneten Werkzeug vorgenommen werden, um wirklich effektiv zu sein und um langfristig Schäden zu vermeiden. Wir haben die gängigsten Fragen in einer FAQ zusammengestellt und diese beantwortet.