Staubsauger Test (01/2017)

Die 6 beliebtesten Staubsauger im Vergleich

ProduktMiele S 8340 EcoLine
Miele S 8340 EcoLine
Siemens VSQ5X1230 Q5.0
Siemens VSQ5X1230 Q5.0
Philips FC9197/91
Philips FC9197/91
Siemens VS06B112A
Siemens VS06B112A
AEG PowerForce APF6130
AEG PowerForce APF6130
Philips FC8371/09
Philips FC8371/09
Preis
EUR 171,99
EUR 171,99
EUR 229,99
EUR 158,99
EUR 249,99
EUR 79,74
EUR 139,99
EUR 159,95
EUR 92,99
EUR 159,99
Testergebnis1,0sehr gut1,3sehr gut1,3sehr gut1,7gut2,0gut2,0gut
Kundenbewertung
810 Bewertungen
668 Bewertungen
201 Bewertungen
749 Bewertungen
137 Bewertungen
178 Bewertungen
Leistung1.200 Watt850 Watt650 Watt700 Watt700 Watt750 Watt
EnergieeffizienzklasseDBABAA
Lautstärke75 dB70 dB78 dB81 dB77 dB81 dB
Staubbeutelvolumen4,5 l4,5 l5,0 l4,0 l3,5 l3,0 l
TeppichreinigungsklasseCCCECD
Aktionsradius11 m13 m11 m9 m9 m8 m
ZubehörUmschaltbare Bodendüse, Polsterdüse, Fugendüse, SaugpinselUmschaltbare Bodendüse, Polsterdüse, FugendüseUmschaltbare Bodendüse, Hartbodendüse, Polsterdüse, FugendüseUmschaltbare Bodendüse, Hartbodendüse, Polsterdüse, FugendüseUmschaltbare Bodendüse, Hartbodendüse, Polsterdüse, FugendüseUmschaltbare Bodendüse, Hartbodendüse, Fugendüse
Fazit
  • Sehr gute Saugleistung
  • Praktische Verstauung des Zubehörs
  • Hoher Stromverbrauch
  • Relativ leise
  • Besonders wendig
  • Hoher Aktionsradius
  • Großes Staubbeutelvolumen
  • Niedriger Energieverbrauch
  • Hohe Lautstärke
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Kompakte Abmessungen
  • Sehr laut
  • Sehr leicht und wendig
  • Gute Saugleistung
  • Kleiner Staubbeutel
  • Klein und handlich
  • Kleiner Aktionsradius
  • Sehr laut
KaufenZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu Amazon
EUR 171,99
EUR 171,99
1,0sehr gut
  • Sehr gute Saugleistung
  • Praktische Verstauung des Zubehörs
  • Hoher Stromverbrauch
EUR 229,99
1,3sehr gut
  • Relativ leise
  • Besonders wendig
  • Hoher Aktionsradius
EUR 158,99
EUR 249,99
1,3sehr gut
  • Großes Staubbeutelvolumen
  • Niedriger Energieverbrauch
  • Hohe Lautstärke
EUR 79,74
EUR 139,99
1,7gut
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Kompakte Abmessungen
  • Sehr laut
EUR 159,95
2,0gut
  • Sehr leicht und wendig
  • Gute Saugleistung
  • Kleiner Staubbeutel
EUR 92,99
EUR 159,99
2,0gut
  • Klein und handlich
  • Kleiner Aktionsradius
  • Sehr laut

Effektive Reinigung der Wohnung: Staubsauger im Test

Nur eine saubere Wohnung ist eine gemütliche Wohnung. Bei glatten Böden dienten lange Zeit Besen zur Reinigung des Untergrunds. Sehr beliebt sind seit Generationen auch Teppiche, da sie den Schall in den Zimmern dämpfen und ihnen eine gemütliche Aura verleihen. Diese Teppiche mussten lange Zeit aufwändiger gereinigt werden. So war es lange Zeit üblich, die Teppiche aus den Zimmern ins Freie zu tragen und sie an der frischen Luft mit einem Teppichklopfer zu behandeln, um die Verschmutzungen und den Staub aus den Teppichen zu lösen. Dies war zwar stets eine nette körperliche Ertüchtigung, die allerdings nicht selten sehr anstrengend waren. Dies hat sich im 19. Jahrhundert geändert – mit der Erfindung des Staubsaugers.

Was sind Staubsauger und wie funktionieren sie?

Zwischen 1860 und 1876 wurde in den USA ein Gerät entwickelt, was das Putzen der Wohnung und des Hauses deutlich erleichtern sollte. Der Staubsauger revolutionierte den Hausputz, er brachte eine deutliche Zeitersparnis beim Putzen und erleichterte die Tätigkeit auch körperlich. Mit den heutigen Staubsaugern konnte das erste Gerät allerdings kaum verglichen werden. Zwar arbeitete es ebenfalls mit Unterdruck, doch es war damals noch so riesig, dass es auf einen Pferdewagen installiert werden musste, der im Freien stand. Diese Luftpumpe wurde noch per Hand betrieben, der damit verbundene Schlauch wurde ins Haus gelegt und die Wohnung gereinigt. Anfang des 20. Jahrhunderts kam der Staubsauger auch in Deutschland an.

Die wichtigsten Punkte im Überblick

  • Staubsauger nehmen per Unterdruck Staub oder trockenen Schmutz von glatten Unterlagen oder Polstern auf
  • Spezielle Staubsaugerformen sind auch in der Lage, nassen Schmutz aufzusaugen
  • Einige Staubsauger sind auch für Allergiker geeignet

Im Laufe der Zeit hat sich einiges in der Welt der Staubsauger getan. Es wurde eine hohe Vielzahl von unterschiedlichen Arten entwickelt, welche die unterschiedlichsten Untergründe reinigen, nicht nur Teppiche. Auch für sehr hartnäckige Verschmutzungen und schwierige Böden gibt es geeignete Staubsauger. Lange Zeit konnten die Staubsauger allerdings von Menschen nicht verwendet werden, die unter einer Stauballergie leiden. Diesem Umstand haben die Entwickler nun auch Rechnung getragen und spezielle Geräte entwickelt, die tauglich für Allergiker sind. Wer einen Staubsauger kaufen möchte, sollte sich daher über die verschiedenen Bauformen und Funktionen der Staubsauger informieren und sich im Vorfeld überlegen, für welche Zwecke der neue Staubsauger genutzt werden soll.

Vorteile von Brotbackautomaten Nachteile von Brotbackautomaten
  • Mit Staubsaugern können die Wohnungen effektiv gereinigt werden
  • Teppiche können effektiv gereinigt werden, ohne dass dieser nach draußen gebracht und ausgeklopft werden muss
  • Staubsauger ohne Beutel sind sehr umweltfreundlich
  • Mit Handstaubsaugern und Ministaubsaugern können auch verwinkelte Ecken gereinigt werden
  • Mit speziellen und leistungsfähigen Staubsauger können auch stark verschmutzte Orte wie Industrieanlagen gereinigt werden
  • Saugroboter reinigen die Wohnung selbstständig und autonom
  • Einige Staubsauger sind auch für Allergiker geeignet
  • Einige Staubsauger sind vergleichsweise laut
  • Staubsauger nehmen Platz weg
  • Staubsauger müssen regelmäßig gewartet, der Beutel entsorgt und die Behälter entleert werden

Welche Arten von Staubsaugern gibt es?

Die Arten der Staubsauger ist sehr umfangreich, auch wenn es auf den ersten Blick nicht unbedingt so aussieht, weil in den meisten Haushalten die gleichen Staubsauger verwendet werden. Doch das Angebot der Staubsauger ist umfangreich, auch für sehr spezielle und sehr verschmutzte Anwendungsgebiete gibt es die passenden Geräte. Man sollte daher sowohl das eigene Anwendungsgebiet für den Staubsauger kennen als auch die unterschiedlichen Arten und ihre Eigenschaften, bevor ein neues Gerät gekauft wird. Im Folgenden finden Sie einen groben Überblick über die verschiedenen Arten der Staubsauger.

Handstaubsauger, Bodensauger und Staubsauger mit Kabel

Die Staubsaugerarten, die am weitesten Verbreitung finden, sind Bodenstaubsauger. Diese bestehen aus einer Geräteeinheit, in welcher sich der Motor, die Saugvorrichtung und der Beutel beziehungsweise der Auffangbehälter für den aufgesagten Schmutz und Staub befinden. Diese Geräteeinheit befindet sich auf Rädern und wird hinterhergezogen. Die Geräteeinheit ist mit einem Schlauch sowie einem Saugrohr verbunden, über welches der Staub und der Schmutz aufgenommen werden. Seltener geworden sind die sogenannten Handstaubsauger, die auch als Bodenstaubsauger bezeichnet werden, bei denen sich die Geräteeinheit mit dem Motor und dem Beutel direkt am Saugstab befinden. Dadurch wird der Schlauch eingespart. Doch durch das höhere Gewicht sind die Handstaubsauger weniger handlich. Die Staubsauger werden zumeist über ein Kabel betrieben. Daher ist man stets auf eine Steckdose angewiesen, die Reichweite ist zudem begrenzt.

Staubsauger im Vergleich
Klassische Bodenstaubsauger sind hierzulande am beliebtesten

Akkustaubsauger und Ministaubsauger

Mit Staubsaugern, die mit einem Akku betrieben werden, haben Sie größere Bewegungsfreiheit, da Sie beim Betrieb der Staubsauger nicht an eine Steckdose gebunden sind. Zudem entfällt der Kabelsalat. Da die Akkuleistung in den vergangenen Jahren deutlich verbessert wurde, halten die Akkustaubsauger eine Reinigung problemlos durch und können danach schnell wieder aufgeladen werden. Am weitesten verbreitet sind die kleinen und handlichen Ministaubsauger, mit denen man in jede Ecke kommt und auch schnell und einfach Krümel oder Tierhaare von den Möbeln und Polstern absaugen kann. Bei den Akkustaubsaugern, die nicht über einen Akku mit Lithium-Ionen-Akku verfügen, sollte beachtet werden, dass sich der Akku auch von allein entladen kann.

Saugroboter

Streng genommen zählen die Saugroboter auch zu den Akkustaubsaugern, da sie eben über einen Akku betrieben werden. Diese Saugroboter haben einen enormen Vorteil. Sie machen sich zu einprogrammierten Zeiten selbst auf den Weg, um die Wohnung oder das Haus zu saugen. Dies ist vor allem für Berufstätige von Vorteil, da die Roboter dadurch eine enorme Zeitersparnis bieten. Da die Saugroboter sehr flach sind, kommen sie auch unter Schränke, Orte, wo man mit einem herkömmlichen Staubsauger nicht hinkommt. Sie erkennen Hindernisse dank ihrer Sensoren selbst, ebenso Treppenabsätze. Nach der Arbeit kehren sie selbstständig zur Basisstation zurück, wo der Akku geladen wird. Der Nachteil ist, dass die Saugleistung der Saugroboter nicht so hoch ist, wie bei herkömmlichen Staubsaugern. Sie reicht für übliche Arbeiten im Haushalt allerdings aus.

Saugroboter
Saugroboter reinigen den Boden selbständig

Staubsauger für Allergiker

Das Staubsaugen war für viele Menschen eine Qual, wenn sie unter einer Allergie leiden. Vor allem beim Reinigen von Teppichen werden kleine Allergene freigesetzt, welche die Allergien auslösen. Einfache Staubsauger verfügen zwar über Filter, doch diese sind nicht fein genug, um die Allergene zurückzuhalten. Aus diesem Grund wurden spezielle Staubsauger für Allergiker entwickelt, deren Filtersysteme fein genug sind, um die Allergene zurückzuhalten. Auch von den sogenannten Zentralstaubsaugern profitieren Allergiker. Bei diesen Staubsaugern befindet sich eine zentrale und fest installierte Saugeinheit im Haus oder in der Garage. Zu dieser Saugeinheit führt ein Rohrsystem, das im gesamten Haus verlegt wurde. Das Saugrohr wird an die verschiedenen Anschlüsse dieses Systems angeschlossen, um zu saugen. Der Schmutz und der Staub wird in der zentralen Saugeinheit gesammelt, wodurch die Verwirbelung von Allergenen in den Räumen entfällt.

Staubsauger mit Wasserfilter

Herkömmliche Staubsauger sind nur in der Lage, trockene Schmutzpartikel aufzunehmen. Staubsauger mit Wasserfilter hingegen können zusätzlich feuchte Partikel wie Schlamm aufzusaugen. Zudem wird der Schmutz im Wasserfilter beziehungsweise im Wasserbad gebunden, wodurch auch diese Staubsauger für Allergiker geeignet sind, da sie Allergene binden. Diese Art der Staubsauger gibt es wahlweise mit oder ohne Separator, wobei die Ausführung ohne Separator kleiner und handlicher ist. Der Nachteil bei diesen Staubsaugern ist, dass nach jedem Arbeitsgang das schmutzige Wasser entsorgt werden muss, da sonst die Bildung von Schimmel und unangenehmen Gerüchen droht.

Spezielle Staubsaugerformen

Die beschriebenen Staubsauger sind hauptsächlich für Arbeiten geeignet, die in herkömmlichen Haushalten anfallen. Doch nicht nur in Haushalten werden Staubsauger zur Reinigung benötigt, sondern auch in Gebieten, in denen größere Verschmutzungen anfallen, wie etwa in öffentlichen Räumen, Werkstätten und in industriellen Anlagen. Für diese Fälle wurden spezielle Staubsauger entwickelt, welche nicht nur eine größere Saugkraft aufweisen, sondern auch technische Besonderheiten, welche das Putzen unterstützen, wie etwa Scheuerbürsten oder Wasserhochdruck. Werkstattsauger, Scheuersaugmaschinen, Laubsauger, Industriestaubsauger oder Kesselsauger – die Auswahl ist auch bei den härteren Fällen groß.

Die Kaufkriterien für Staubsauger: Darauf sollte geachtet werden

Aufgrund der hohen Vielfalt der Staubsauger sollten Sie sich genau überlegen, für welche Zwecke Sie diese nutzen wollen. Auch eventuelle Allergien sollten berücksichtigt werden. Nachdem Sie sich über die verschiedenen Arten der Staubsauger informiert haben, sollten Sie sich aufgrund der möglichen Einsätze über die Kriterien für den Kauf eines neuen Staubsaugers Gedanken machen. Die folgenden Punkte sollten Sie besonders beachten.

Leistung und Verbrauch

Selbstverständlich sollte beim Kauf eines Staubsaugers auf den Stromverbrauch sowie die Leistung beim Betrieb geachtet werden. Anders als viele Verbraucher meinen, hängen die Wattzahl und die Leistung des Geräts nicht direkt miteinander zusammen. Je höher die Wattzahl eines Staubsaugers, umso höher ist der Stromverbrauch beim Betrieb des Geräts. Doch wie neuere Tests zeigen, bringen die Staubsauger die bessere Leistung, die weniger Watt aufweisen. Entscheidend für die Leistung bei der Reinigung der Räume ist die Angabe für die Staubaufnahme der Geräte. Der maximale Verbrauch neuer Geräte ist seit September 2014 auf maximal 1.600 Watt beschränkt, ab 2017 dürfen 900 Watt nicht überschrieben werden. Die Leistung der neuen Geräte steigt dennoch stetig.

Die Reinigung von Teppichen

Unterschiedliche Untergründe benötigen unterschiedliche Reinigungstechniken und daher auch verschiedene Staubsauger zur effektiven Reinigung. Staubsauger werden in der Regel zur Reinigung von Teppichen eingesetzt, wobei auch hier unterschiedliche Techniken zum Einsatz kommen können. Am häufigsten werden Staubsauger eingesetzt, die an der Unterseite des Saugrohres Bürsten aufweisen. Bei einigen Modellen werden die Bürstenköpfe auch elektronisch angetrieben, so dass sie rotieren. Damit werden die Teppiche behandelt und Schmutzpartikel herausmassiert. Diese Bürsten können bei einigen Modellen nachgerüstet werden. Noch gründlicher werden die Teppiche von den Staubsaugern mit Klopffunktion gereinigt. Die sogenannten Klopfstaubsauger vereinen die Vorteile des klassischen Teppichklopfers mit denen des Staubsaugers. Der Teppich wird einerseits effektiv ausgeklopft, der aufgewirbelte Schmutz gleich aufgesaugt. Der Teppich muss daher zum Ausklopfen nicht ins Freie gebracht werden.

Die Reinigung von Laminat und Fliesen

Klopfstaubsauger sind weniger für die Reinigung von Laminat und Fliesen geeignet. Mit herkömmlichen Staubsaugern gelingt dies schon eher. Am effektivsten reinigen allerdings spezielle Staubsauger, welche hinsichtlich der Reinigung von Fliesen und Laminat zugeschnitten sind. Mittels speziellen Aufsätzen reinigen sie die glatten Oberflächen optimal. Effektiv sind auch spezielle Dampfsauger, mit denen der Boden noch mit Wasserdampf gereinigt werden kann. Der Boden wird damit noch nachhaltiger gesäubert. Mit den Dampfsaugern können auch einige Teppiche gesäubert werden.

Die Reinigung von Polstern und Möbeln

Nicht nur der Boden sollte regelmäßig gereinigt werden, sondern auch die Möbel und Polster, vor allem, wenn Kinder und Tiere im Haushalt leben. Schnell sind die Polster und Möbel mit Krümeln und Haaren der Tiere bedeckt, was recht schnell unhygienisch werden kann. Die Polster können mit herkömmlichen Staubsaugern abgesaugt werden. Diese Staubsauger erreichen oftmals jedoch nicht alle Winkel und Ecken der Polster und Möbel. Mit handlichen Ministaubsaugern und Rüsselsaugern erreichen Sie hingegen alle Ecken und Enden der Polster und Möbel und können Sie effektiv von Verschmutzungen reinigen.

Mit oder ohne Beutel?

Der klassische Staubsauger ist mit einem Beutel aus Papier oder Stoff ausgestattet, in welchem der aufgesaugte Schmutz gesammelt wird. Der Beutel wird natürlich geleert, wenn er voll ist, oder gleich ganz ausgetauscht. Das geht in wenigen Handgriffen, ist allerdings schlecht für die Umwelt, da diese Beutel Müll produzieren. Umweltfreundlicher sind Staubsauger ohne Beutel, sogenannte Zyklonstaubsauger. Bei diesen Staubsaugern wird der aufgesaugte Schmutz in einem extra Behälter gesammelt, der einfach ausgeleert werden kann. Sie sind umweltfreundlicher und arbeiten nicht weniger effektiv als die klassischen Staubsauger mit Beutel. Beim Ausleeren des Behälters entsteht allerdings zumeist eine Staubwolke, wenn man unvorsichtig ist.

Die Reinigung von Gewerbeeinrichtungen und öffentlichen Räumen

Bei der Reinigung von Gewerbeeinrichtungen, industriellen Einrichtungen und öffentlichen Räumen werden besonders ausgestattete und leistungsfähigere Staubsauger benötigt – die bereits beschriebenen Sonderformen. Scheuerbürsten oder Wasserhochdruck. Werkstattsauger, Scheuersaugmaschinen, Laubsauger, Industriestaubsauger oder Kesselsauger, die Auswahl ist groß und für jede Herausforderung gibt es den passenden Staubsauger.

Wo ist der Einsatz eines Staubsaugers nicht sinnvoll?

Generell ist der Einsatz eines Staubsauers immer sinnvoll. Allerdings sollten bei hellhörigen Wohnungen stets die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten eingehalten werden, um den lieben Frieden mit den Nachbarn nicht zu bedrohen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Staubsauger

Bei den zahlreichen Arten der Staubsauger und den verschiedenen zu reinigenden Objekten bestehen nicht wenige Fragen, die vor dem Kauf eines Staubsaugers bestehen. Vor allem zur Benutzung und Handhabung des jeweiligen Geräts bestehen viele Fragen, die geklärt werden müssen, schließlich möchte man das optimale Gerät kaufen und seine Wohnung effektiv reinigen. Wir haben die wichtigsten Fragen zusammengestellt und beantwortet.